Previous Page  6 / 40 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 6 / 40 Next Page
Page Background

Die Bundesliga-Mannschaften

2016

In diesem Jahr stellen sich 5 Teams dem

Wettstreit um den Meistertitel.

Titelverteidiger MC Nordstern Stralsund

baut auf die Strategie „never change a win-

ning team“ und geht mit einer beinahe un-

veränderten Mannschaft ins Rennen. Tobias

Busch, Dominik Möser und Kevin Wölbert

werden unterstützt von Patryk Dudek und

Nikolaj Jacobsen auf den Ausländerpositio-

nen.

Auch unsere AC Landshut Devils bauen im

Kern auf die bewährten Fahrer der vergan-

genen Jahre. Neben Mannschaftskapitän

Martin Smolinski und natürlich Michael Här-

tel sowie den Riss-Brüdern und „Catman“

Stephan Katt hat auch Renat Gafurov wieder

die Devils-Weste an. Ergänzt wurde das Team

um Tomasz Jedrejak und Leon Madsen sowie

Andzejs Lebedevs, der gleich in Wolflake für

den wegen Terminkollision verhinderten Re-

nat Gafurov kurzfristig einspringen musste.

Beim MSC Brokstedt setzt man auf Kai Hu-

ckenbeck, Lukas Fienhage, Matthias Kröger

und Tobias Kroner. Sie werden verstärkt

durch Joonas Kylmäkorpi, Adrian Miedzinski

und Robert Miskowiak.

Beim Speedway Team Wolfslake hat für

2016 Christian Hefenbrock angeheuert, der

sich zusammen mit Richard Geyer, Steven

Mauer, Mathias Schultz, Ronny Weis und

Mirco Wolter die Positionen für die einhei-

mischen Fahrer teilt. Auf den Ausländerpo-

sitionen sehen wir hier Piotr Protasiewicz,

Gregorz Walasek – und Emil Saifutdinov.

Auch hier gab er wegen Emils Schulterver-

letzung noch einen kurzfristig verpflichteten

Ersatz in Person von Grzegorz Zengora.

In ihre zweite Saison starten die DMV

White Tigers. In der relativ großen Mann-

schaft haben Rene Deddens, Max Dilger,

Valentin Grobauer, Michell Hofmann, Danny

Maaßen und Daniel Spiller – zum Teil auch

in Landshut bekannte Namen – Ihren Start-

platz gefunden. Aus dem Ausland gehen hier

Nicolai Klindt, Robert Lambert, Mateusz Sc-

zepaniak und Justin Sedgmen an den Start.

Allen Teams und Fahrern eine erfolgreiche,

unfallfreie Saison und den Zuschauern pa-

ckende Rennen.

Möge das beste Team gewinnen!

Stereo Mike

Trausnitzpokal

6